Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Deutschlandsberg

Spritzenweihe 1926

gehört zu den traditionsreichsten Feuerwehren des Bezirks. Engagierte Deutschlandsberger stehen seit über 140 Jahren bereit, in ihrer Freizeit unentgeltlich den interessanten aber anstrengenden, und nicht selten gefährlichen Feuerwehrdienst zum Wohle der Bevölkerung von Deutschlandsberg zu leisten.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts trägt u.a. der Bau der Eisenbahnlinie von Graz nach Wies zur Entwicklung Deutschlandsbergs bei. 1918 erhebt der letzte Habsburger Kaiser Karl den Markt Deutschlandsberg zur Stadt.

FF Deutschlandsberg 1956

 

Neben den hohen Sicherheitsansprüchen, die es in einer stetig wachsenden Bezirkshauptstadt zu erfüllen gilt, nimmt die Freiwillige Feuerwehr von Deutschlandsberg als Stützpunktfeuerwehr auch weitreichende Agenden des Bereichsfeuerwehrverbandes wahr. Mit Drehleiter, Ölschadensfahrzeug, Versorgunsfahrzeug und Schwerem Rüstfahrzeug agiert sie weit über die Grenzen ihres eigenen Wirkungsbereiches hinaus. Auch die Bezirksalarm- und Warnzentrale des Feuerwehrbereichsverbandes ist im Einsatzzentrum Deutschlandsberg beheimatet und wird u.a. von ihr mit betreut.

Seit 2015 stehen in der Gemeinde Deutschlandsberg mit den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Deutschlandsberg, Bad Gams, Kloster, Osterwitz, Trahütten und Wildbach sowie den beiden Betriebsfeuerwehren Liechtenstein und EPCOS acht Feuerwehren für den Bedarfsfall zur Verfügung.

N O T R U F E

diensthabender LÖSCHZUG

LÖSCHZUG 3

Juni // 26. Woche 2017

RE 1 6 0

laufende EINSÄTZE

BFV Deutschlandsberg

letzte ALARMIERUNG

LZ 3 - 28.06.2017

Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Facebook